::Index ::Impressum Ihr interaktiver Online-Reiseführer für Thailand     

Menu
Special
Startseite
Einleitung
Kurz notiert
Könige
Touristik
Literatur
Routen
Khmer-Tempel
Reiseorte
Fotogalerie
Livecams
Rezepte
Fitness
Hautnah!
Reiseberichte
Buchbesprechung
Impressum
Kontakt
Werbung

Suche
suchen

HotLinks

unsere e-card's
TOP Forum
Linkliste


Newsletter
Name:
eMail:
eintragen

Statistiken
Sie finden hier 289 Artikel in 248 Kategorien.

2 User online


Könige
Phra Chomklao Chaoyuhua

Phra Chomklao Chaoyuhua - Koenig Rama IV
regierte von 1851 bis 1868

Seine Majestaet Koenig Phra Chomklo Chaoyuhua (Rama IV) bestieg gerade zu jener Zeit den Thron als die europaeischen Maechte versuchten, Asien zu kolonialisieren. Die meisten Laender waren deren Angriff bereits unterlegen. Siam hatte das Glueck, einen Koenig zu besitzen, welcher sehr gut unterrichtet war ueber alles, was in der Welt vor sich ging. Er hatte als buddhistischer Moench die englische Sprache erlernt und beherrschte diese fliessend. Er war ein sehr gebildeter Mann und Philosoph und als er den Thron bestieg, verstand er es gut, die anspespannte Lage mit fremden Laendern zu regeln. Er loesste das Problem und sorgte dafuer, dass Siam seine ersten Erfahrungen mit der Westernisierung machte. Auch wenn seine Regierung nur 17 Jahre dauerte, so vollendete er jedoch viele Dinge, welche das Wohlergehen des Koenigreiches sicherstellten.

Seine Regierungszeit war eine Zeit des Friedens. Die Bevoelkerung lebte gluecklich sowohl in der Hauptstadt als auch in den laendlichen Gegenden. Er fuehrte den Ritus des Wassertrinkens zur Besiegelung der Koenigstreue bei Adeligen, Militaers und Verwaltungsbeamten ein. Zur Versicherung seiner eigenen Integritaet nahm er selbst an dieser Zeremonie teil.

Viele Massnahmen von Koenig Rama IV zeigen seine ernsthaften Bestebungen zur Verbesserung der Gesellschaft. Tief in seinem Herzen wusste er, dass materielle Entwicklung alleine nicht genug ist, es war genauso wichtig, die Menschen zu verbessern und sie an ihre Verantwortwortung gegenueber der Gesellschaft zu erinnern. Der kulturelle Standard war zu jener Zeit gegenueber vorherigen Perioden stark gestiegen. Fuer eine Audienz beim Koenig huellte man sich in traditionelle Gewaender und es waren Verhaltensnormen vorgegeben bei der Teilnahme an sozialen Funktionen.

Regierungssystem - Koenig Rama IV aenderte einige der hergebrachten Verhaltensweisen und westernisierte das Regierungssystem. Er fuehrte den Englischunterricht in den Schulen ein und engagierte europaeische Ausbilder, um die thailaendischen Soldaten mit westlicher militaerischer Taktik vertraut zu machen. Er ernannte Sir John Bowring zum ausserordentlichen Botschafter und Bevollmaechtigten Thailands in Europa und uebernahm die unter Rama II genutzte Flagge als Nationalflagge fuer Thailand. Er entfernte das scheibenaehnliche Symbol und beliess nur den weissen Elefanten auf rotem Grund. Er fuehrte noch zwei weitere neue Flaggen ein - eine fuer den Koenig und eine fuer die Regierung. Er entwickelte auch das Auszeichungssystem mit Orden fuer hervorragende Persoenlichkeiten, welche auch an Auslaender vergeben wurden. Die Orden waren der »Kodchasri« (Loewe und Elefant), der »Rajachari« (Loewe) und der »Chang Peurk« (weisser Elefant). Zudem fuehrte der Koenig die westliche Angewohnheit des Haendeschuettelns ein.

Koenig Rama IV war der erste Koenig, welches grossen Wert auf ein modernes Bildungssystem legte, ein Grund dafuer war sicherlich sein Kontakt sowohl mit Europa als auch Amerika, den er auch nach seiner Kroenung aufrecht erhielt. Er selbst studierte Englisch, Franzoesich und Latein sowie Medizin bei Bischoefen und Missionaren. Nach seiner Kroenung errichtete er die erste englische Schule fuer Toechter aus dem Adelsstand. Im Jahr 1855 gruendete er eine Druckerei im Grand Palace und veroeffentlichte zum ersten Mal die »Government Gazette«.

Auch auf dem Gebiet der Wirtschaft tat Koenig Rama IV viel. Er schaffte monopolistische Praktiken ab, verbot diverse gefaehrliche Gueter, erhob Zoll auf Importe und zur gleichen Zeit stabilisierte er die Handelsbeziehungen mit westlichen Laendern. 1855 entsandte England Sir John Bowring zur Unterzeichnung des ersten Handelsabkommens mit Siam. Vereinbarungen mit den Vereinigten Staaten, Daenemark und Frankreich folgten spaeter. Er war ausserdem der erste, welcher eine staatliche Muenzpraegung im Koenigreich einfuehrte und diese »Rong Kasup Sittikarn« (autorisierte Muenzpraegung) nannte. Hier wurden zunaechst 12 und 25 Satang und ein Baht Muenzen herausgegeben sowie spaeter auch eine 2,5 Baht Goldmuenze. Er schaffte ein Netzwerk von Strassen und Kanaelen nach europaeischem Vorbild. 1861 liess er den suedlichen Bereich der New Road und spaeter die Bangrung Muang Road, die Fueng Nakorn Road, die Silom Road und die Rama IV Road bauen. Fuenf weitere Kanaele wurde gezogen, naemlich der Padueng Krungkasem, der Hua Lamphong, der Mahasawaddi, der Chadibhucha und der Damnern Saduak.

Literatur - Koenig Rama IV schrieb viele Buecher ueber Geschichte, Sitten und die Legende um den emeraldenen Buddha. Er stellte fruehe Zeugnisse der Chakri Dynastie zusammen darunter verschiedene Briefe, welche er an die Fuehrer anderer Nationen geschrieben hatte. Ausserdem untersuchte er im Jahr 1861 die Steininschrift von Koenig Ramkamhaeng dem Grossen und und die vierte Inschrift von Phraya Li Thai.

Koenig Rama IV interessierte sich auch fuer Astronomie und Astrology und veroeffentlichte hierzu mehrere Buecher. Waehrend seiner Regentschaft wurde das Urheberrecht eingefuehrt. Das Buch Niras London war eine Reiseerzaehlung von ML Rachothai von einem Besuch in England und einer Audienz bei Koenigin Victoria.

Koenig Rama IV nahm engen Kontakt zu den westlichen Laendern auf und schaffte diplomatische Beziehungen zu zehn von diesen. Er uebernahm eine »Faehnchen im Wind« Politik im Kontakt mit den westlichen Maechten. Diese Politik sicherte Siams Unabhaengigkeit.

Seine Majestaet Koenig Phra Chomklo Chaoyuhua sandte eine diplomatische Mission mit einer persoenlichen Mitteilung an Koenigin Victoria, was einen nie dagewesenen Akt in der Geschichte Siams darstellte, insbesondere als es hohen Offiziellen verboten war, die Hauptstadt ausser zum Kampf im Krieg zu verlassen.

Siam war zu jener Zeit ein unwichtiges Land und in seiner Staerke nicht vergleichbar mit den westlichen Laendern. Aber die Faehigkeit eines solchen kleinen Landes wie Siam, mit den westlichen Maechten freundschaftliche Kontakte auf gleichberechtigter Ebene zu pflegen, zeigte, dass die Politik erfolgreich war.

Aussenpolitik - Koenig Rama IV schloss nicht nur Vertraege mit den westlichen Maechten, sondern sandte auch Botschafter aus. Er ernannte Sir John Bowring zum Konsul von Siam in London und verlieh ihm den nicht-vererbbaren Titel Phraya Siamanukulkij Siamitr Maha Yos.

Seine gelungene Aussenpolitik war extrem segensreich fuer das Koenigreich. Aller Dank dafuer, dass Siam nicht verkolonialisiert wurde, gebuehrt rechtmaessig Koenig Rama IV.

Waehrend seiner 17-jaehrigen Regentschaft hatte Koenig Rama IV die schwierige Aufgabe, eine neue und demokratische thailaendische Gesellschaft zu schaffen waehrend viele seiner Zeitgenossen tief im alten buerokratischen System verwurzelt waren. Daher ging Koenig Rama IV Schritt fuer Schritt vor bei dieser grossen Herausforderungen, deren Erfuellung er sich in seiner Amtszeit vorgenommen hatte.

Der Originaltext stammt von der Assumption University, 1997. Übersetzung Hans Moeller.

Wir bedanken uns fuer den Beitrag von Dirk Quast dem Webmaster von www.samui.de

 
Könige
Überblick
Rama I
Rama II
Rama III
Rama IV
Rama IX
Rama V
Rama VI
Rama VII
Rama VIII

Ressourcen
Noch keine Einträge vorhanden

Tolle Webseiten

Besuchen Sie unseren Partner
(21389 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(19691 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(19134 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(13874 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(11632 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(6002 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(1638 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(894 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(588 Klicks)

nach oben © 2000 thailand-interaktiv.de [mailto:info@thailandtipps.de] nach oben