::Index ::Impressum Ihr interaktiver Online-Reiseführer für Thailand     

Menu
Special
Startseite
Einleitung
Kurz notiert
Könige
Touristik
Literatur
Routen
Khmer-Tempel
Reiseorte
Fotogalerie
Livecams
Rezepte
Fitness
Hautnah!
Reiseberichte
Buchbesprechung
Impressum
Kontakt
Werbung

Suche
suchen

HotLinks

unsere e-card's
TOP Forum
Linkliste


Newsletter
Name:
eMail:
eintragen

Statistiken
Sie finden hier 289 Artikel in 248 Kategorien.

3 User online


Reiseberichte
Bangkok, eine liebenswerte Stadt

Bangkok, eine liebenswerte Stadt, auch wenn es nur die wenigsten so sehen. (Sept. 2001 Norbert Pogrzeba)

Bald ist es Januar 2002: bald bin ich wieder auf dem Weg in die Stadt der Engel. Inzwischen weiss ich, was mir an der Stadt so gefaellt und was so liebenswert an ihr ist. Dieser kleine Bericht handelt von meiner Sicht der Dinge ueber diese Riesenstadt.

Rueckblick:
Januar 1981, im Alter von 19 Jahren, mein erster 14-taegiger Aufenthalt in Bangkok, der Stadt der Engel. Ich wollte einfach mal einen besonderen Urlaub machen und Asien war fuer mich etwas besonderes, also ab nach Bangkok! Es war fuerchterlich! Enormer Smog, Hektik ; die Stadt hatte einfach gar nichts Schoenes. Mein Fazit: nie wieder Bangkok! Hier bekommen mich keine 10 Pferde und auch kein Flugzeug wieder hin! Nie wieder Bangkok, auf keinen Fall!

Ein Jahr spaeter im Januar: ich sitze wieder im Flugzeug nach Bangkok. Warum?
Ich weiss es nicht, aber ich muss einfach wieder hin.

 

"Zurueck" zu heute:
Sicher stimmen meine Empfindungen von 1981 immer noch, Bangkok ist hektisch und voller Smog, aber mit der Zeit lernt man damit umzugehen und die negativen Seiten "auszublenden".

Jedem der nach Bangkok faehrt, kann ich nur den Tipp geben: Lasst Euch Zeit!
Es gibt nur wenige, die wie ich, 14 oder 17 Tage in Bangkok bleiben. Die meisten Thailandurlauber haben 2-3 Tage in Bangkok eingeplant und versuchen in diesen Tagen moeglichst alle Tempel und Sehenswuerdigkeiten zu sehen....... absolut falsch!

Die wirklichen Sehenswuerdigkeiten und das Besondere sind die Menschen in Bangkok, die kleinen Maerkte in Chinatown, im November bis Januar die vielen Biergaerten und noch viele andere Dinge, die meist nicht im Reisefuehrer stehen.

 

Nachfolgend ein Auszug meiner Tipps, die Ihr auch auf meiner Webseite www.Ibiza-Bangkok.com findet (uebrigens eine der groessten Bildergalerien zu Bangkok im Internet):

Chinatown: wer kennt sie nicht, die Jarowat-Road, die Strasse, in der immer Stau herscht. Goldgeschaeft neben Goldgeschaeft. Im Grossbereich von Chinatown findet sich einiges von dem, was mir in Bangkok gefaellt: zum Beispiel die kleinen "Maerkte" bzw. Marktstrassen. Meist sehr unauffaellige Seitenstrassen, in die viele Chinesen und Thais abbiegen. So unauffaellig, dass die meisten
Farangs (Fremden) daran vorbeigehen. Folgt man jedoch den Einheimischen, entdeckt man faszinierende Maerkte. Fleisch-/ Fischmaerkte, Kleidung und Stoffe, Stereoanlagen, etc. etc. Auch viele der Haendler der Nachtmaerkte kaufen hier ein. Entsprechend ist das Preisniveau: Wer gut handeln kann, bekommt hier die gleichen Artikel wie auf den Nachtmaerkten, aber zum halben Preis!

 

Baiyoke Tower 2:
Zur Zeit das hoechste Gebaeude in Bangkok und ausserdem zur Zeit das hoechste Hotel der Welt! Fuer knapp 8.-DM kann man mit dem Expressaufzug bis zum 74 Stock zur 1. Aussichtsplattform fahren: hinter Glas sieht man das Treiben auf den Strassen Bangkoks und kann den Skytrain beobachten. Je nach Wetter- und Smoglage sieht man auch den Menam und die Schiffe auf dem Menam. Alles schoen
und gut, aber richtig lustig wird es, wenn man den 2. Aufzug vom 74. in den 84. Stock nimmt. Dort gibt es keine Glasscheiben mehr! Nur von einer ca. 1 Meter hohen Mauer und einem Drahtzaun vom freien Fall getrennt, steht man "im Wind". UND: man braucht sich nicht zu bewegen; der Boden besteht aus einer Art "Gepaeckband", das einem immer wieder im Kreis um den Kern des Baiyoke fuehrt. Ein toller Ausblick, zu dem aber auch etwas Mut gehoert.

 

Lumpini-Park:
DIE Oase mitten in Bangkok. Ein herrlicher Park tagsueber (nachts ist der Park geschlossen, nachdem es zu einigen "Problemen" kam). Ab 17.00 Uhr, wenn die Mittagshitze vorbei ist, schlendere ich gerne durch den "Lumpini" und mit mir viele Thais, Chinesen und in Bangkok lebende Auslaender. Es gibt viel zu sehen im "Lumpini": Thais und Chinesen, die verschiedene Brettspiele spielen; Jogger, die jeden Nachmittag ihre Meilen laufen; Bodybuilder, die den Fitnesspark nutzen; Kinder die spielen; etc. etc. Und um Punkt 18.00 Uhr steht die Zeit still..... die Hymne des Koenigs erklingt und jeder bleibt abrupt stehen..... als wenn die Zeit stehen bleiben wuerde..... und nach 2 Minuten macht jeder dort weiter, wo er aufgehoert hat.

 

Nachtleben:
Jeder hat schon vom Nachtleben im Bangkok gehoert, nur ist es wirklich so?
Fangen wir mal mit dem "Suendenbabel" schlechthin an: die Patpong an der Silomroad. Als ich das erste Mal dort war, war es eine Strasse mit lauter Bars und ein paar Essensstaenden..... heute: die Bars gibt es immer noch, aber inzwischen ist die Patpong zu einem grossen (aber vergleichweisen teuren) Nachtmarkt geworden. Was frueher undenkbar gewesen war, ist heute Alltag: Familien laufen zum Einkaufen durch die Patpong.

 

Meine Tipps:
das Radio Station hat sehr gute Livemusik und wenn man sich aussen hinsetzt, sieht man gut das Getuemmel in der Patpong.

Direkt am Eingang der Patpong aus Richtung Silom Road befindet sich auch ein sehr gutes mexikanisches Restaurant (nicht billig, aber gut!).

Wer sich gegen 0.45 Uhr einen Platz aussen an einer Bar sucht, hat auch etwas zu sehen: der Abbau des Nachtmarktes. Ein herrliches chaotisches Gewussel, das aber einwandfrei funtioniert.

Und um 01.00 Uhr ist (zumindest aussen) alles vorbei: das ach so beruehmte Nachtleben der Patpong ist bis auf wenige Ausnahmen vorbei.........., kaum zu glauben, aber wahr.

Apropo Bangkok bei Nacht: es gibt kaum eine Grossstadt, in der man Nachts so sicher ist, wie in Bangkok. Egal um welche Uhrzeit, man ist nie alleine auf den Strassen. Farangs (Fremde), die in Bangkok leben (z.B. der Schriftsteller Christopher G. Moore, mit dem ich befreundet bin) haben mir schon oft bestaetigt, dass sie a) noch nie Probleme in Bangkok hatten und b) sie sich in manch europaeischer Grossstadt nachts nicht so auf die Strasse trauen wuerden.

Das heisst aber nicht, dass man sein Glueck herausfordern sollte. Wer mit seinem Geld protzt, wo moeglich noch dazu besoffen und alleine ist......, der ist selbst Schuld, wenn etwas passiert. Und wer tagsueber von einem Thai angesprochen wird, der in Frankfurt studiert hat und der einem etwas guenstiges zeigen will.......der hat einen Schlepper einer Juwilierladens oder aehnliches vor sich. Seltsam ist meist, dass der gleiche Thai dann den naechsten anhaut... und wenn es ein Englaender ist.... dann hat er in London studiert... Diese Schlepper einfach stehen lassen. Thais sind sehr scheu gegenueber Farangs und so einfach auf offener Strasse wuerde einem ein "normaler" Thai nicht ansprechen.

 

So, genug geschrieben, wer Fragen oder Anmerkungen hat, kann mich unter norbert@ibiza-bangkok.com erreichen oder findet alles, was er sucht unter www.Ibiza-Bangkok.com

Viele Gruesse und viel Spass bei Euren Bangkok Erfahrungen....... uebrigens.... nie wieder Bangkok, das habe ich schon lange nicht mehr gedacht............

Webmaster SaarPfalz-Info Web: www.SaarPfalz-Info.de
Webmaster Ibiza/Bangkok Web: www.Ibiza-Bangkok.com

 
Reiseberichte
Überblick
2001 - Teil 1
2001 - Teil 2
2001 - Teil 3
2001 - Teil 4
Bericht 1991
BKK - Februar
BKK - September
Erfahrungen
Fullmoonparty
Golfkueste (westl.)
Isan
Ko Lanta 2003
Ko Lanta+Ko Phi Phi
Koh Chang
Koh Maak
Pattaya
Phuket + Phang Nga
Sukhumvit

Ressourcen
Noch keine Einträge vorhanden

Tolle Webseiten

Besuchen Sie unseren Partner
(21326 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(19645 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(19068 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(13784 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(11562 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(7454 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(5938 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(4668 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(1568 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(828 Klicks)

Besuchen Sie unseren Partner
(518 Klicks)

nach oben © 2000 thailand-interaktiv.de [mailto:info@thailandtipps.de] nach oben